Arbeitsgruppe Raumplanung und nachhaltige Entwicklung

Vorsitz: Deutschland   

Raum ist eine begrenzte Ressource, an die eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzungsansprüche gestellt wird. Dies trifft besonders auf die Alpen zu. Diese Ansprüche auf eine nachhaltige Weise zu koordinieren, stellt eine zentrale und intersektorale Aufgabe dar, die auch über die Ländergrenzen hinweg gedacht werden muss. Daher setzt sich das Protokoll Raumplanung und Nachhaltige Entwicklung der Alpenkonvention mit diesem Themenkomplex auseinander. Es ist ein starker und engagierter sektorenübergreifender Ansatz erforderlich, um die wachsende Anzahl an Querschnittsfragen der Raumentwicklung anzugehen und die nachhaltige Entwicklung des Alpenraumes zu stärken. 
 
Um für die Raumplanung im Alpenraum neue Impulse zu setzten wurde 2015 im Rahmen des deutschen Vorsitzes die Experten gruppe „Raumplanung und nachhaltige Entwicklung“ eingesetzt, die bis 2019 aktiv war.

Im Bewusstsein der Bedeutung der Raumplanung für eine nachhaltige Entwicklung hat die XVI. Alpenkonferenz die Arbeitsgruppe "Raumplanung und nachhaltige Entwicklung" eingesetzt, die auf der Arbeit der bisherigen Expertengruppe sowie auf dem Alpinen Klima-Zielsystem 2050, der Territorialen Agenda 2030 der EU und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung aufbaut. Die Ziele für das Mandat 2021-2022 sind die Bewertung des Status quo der Raumentwicklung im Perimeter der Alpenkonvention in Übereinstimmung mit dem Protokoll "Raumplanung und nachhaltige Entwicklung", die weitere Mitarbeit am Alpinen Klima-Zielsystem 2050 und seinen Umsetzungspfaden sowie die Mitarbeit am neunten Alpenzustandsbericht zum Thema Alpenstädte.

Kontakt: 
Dr. Daniel Meltzian (Daniel.Meltzian@bmi.bund.de), Lukas Kühne (Lukas.Kuehne@bmi.bund.de), Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Übersicht der Aktivitäten, Dokumente und Ergebnisse

Zurück zur Übersicht
Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies.