Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Alpenkonvention beim Ständigen Ausschuss

Die 73. Sitzung des Ständigen Ausschusses der Alpenkonvention fand erneut online statt. Die Delegierten aus dem gesamten Alpenraum diskutierten eine Vielzahl von Themen, darunter die bevorstehende Konferenz der Verkehrs- und Umweltminister der Alpenländer am 14. Januar 2022.

Zwei der thematischen Arbeitsgremien der Alpenkonvention, der Alpine Biodiversitätsbeirat (ABB) und die Arbeitsgruppe große Beutegreifer, wildlebende Huftiere und Gesellschaft (WISO), stellten ihre Arbeit vor. Die Delegierten informierten sich auch über drei weitere Projekte im Bereich der alpinen Biodiversität: OpenSpaceAlps, INNsieme und die Maßnahmen der slowenischen Stadt Idrija im Rahmen des Projekts "Climate Action in Alpine Towns".

Der Schweizer Vorsitz der Alpenkonvention informierte den Ständigen Ausschuss auch über sein Vorsitzprogramm, einschließlich der laufenden Arbeiten zur Vorbereitung des mehrjährigen Arbeitsprogramms der Konvention 2023-2030.

Die 73. Sitzung des Ständigen Ausschusses bot nicht nur Gelegenheit, über aktuelle Themen zu sprechen, sondern auch einen Blick auf die Geschichte der Konvention zu werfen, die am 7. November 2021 ihr 30-jähriges Bestehen feierte. Dank einer Präsentation des österreichischen Delegationsleiters Ewald Galle konnten die Delegierten eine Reise in die Vergangenheit der Alpenkonvention unternehmen.

Drei Jahrzehnte ist es her, dass sich die Staats- und Regierungschefs der Alpenländer am 7. November 1991 zusammensetzten, um ein bahnbrechendes Abkommen zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung der Alpen zu unterzeichnen. Damit wurde ein einzigartiges, rechtsverbindliches Nachhaltigkeitsinstrument geschaffen, das die sensiblen alpinen Ökosysteme, die regionalen kulturellen Identitäten und das Erbe in den Alpen jetzt und in Zukunft schützen soll.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wurde ein Jubiläumsvideo mit Beiträgen von Ministern und Delegierten der Vertragsparteien, Beobachterorganisationen, Infopoints und vielen anderen wichtigen Partnern aus dem gesamten Alpenraum produziert. Freundliche und inspirierende Botschaften von ehemaligen und aktuellen Mitgliedern der Alpenkonventionsfamilie sind im Jubiläumsvideo zu sehen.

Neben diesem Rückblick hat der Ständige Ausschuss auch einen Blick in die Zukunft geworfen - mit der Vorstellung des neuen Videos der Alpenkonvention. Mit wunderschönen und fesselnden Landschaftsbildern und einem eigens für das Video komponierten symphonischen Soundtrack stellt der Film die Alpenkonvention und ihre wichtige Arbeit im Alpenraum vor. Das neue Video ist auf dem YouTube-Kanal der Alpenkonvention verfügbar.

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies.