Beauftragte für Raumplanung: Eine schweizerisch-österreichische Kooperation

Marc Pfister und Katharina Zwettler sind die Beauftragten für Raumplanung. Dabei handelt es sich um eine bilaterale Kooperation zwischen dem Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung und dem österreichischen Ministerium für Klimapolitik.

Im Dezember 2020 hat Katharina die Rolle der Beauftragten für dieses Querschnittsthema übernommen. Da sie sich nun im Mutterschaftsurlaub befindet, wird sie von Marc abgelöst. Im Rahmen des Schweizer Vorsitzes 2021/2022 ist Marc auch verantwortlich für die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des neunten Alpenzustandsberichtes (RSA9) zum Thema „Alpenstädte“ sowie für das TA2030 Pilotprojekt „Klimamaßnahmen in Alpenstädten“ - beide befassen sich mit der Stadtentwicklung. Katharina organisierte kürzlich einen Workshop über Flächensparziele sowie über Wachstum und Rückgang in den Alpen.

Was verbindet sie? Katharina und Marc haben einen akademischen Hintergrund in Raumplanung. Beide sind Focal Points der Alpenkonvention für ihr Land. Beide lieben es, die Alpen zu bereisen - mit dem Zug, dem Fahrrad, zu Fuß oder durch die Kombination verschiedener Verkehrsmittel. Beide arbeiten für klimaneutrale und klimaresiliente Alpen 2050 mit einem Schwerpunkt auf Raumplanung im Allgemeinen und auf den Umsetzungspfaden für die Raumplanung im Besonderen.

 

Was unterscheidet sie? Der Alpenklimarat wollte das herausfinden und lud zu einer "Wortschlacht" ein.

 

Für mich bedeutet Raumplanung …

Marc: ... mehr Lebensqualität durch kreative Lösungen.

Katharina: ... viele Herausforderungen und ebenso viele Wege, sie zu bewältigen. Es geht um den Menschen, um Umwelt- und Klimaschutz, um den Abbau von Konfliktpotenzialen und ... um großes Denken.

 

Ein Beauftragter für Raumplanung sollte ...

Marc: ... ein gutes Netzwerk haben.

Katharina: ... Freude an der Arbeit und am Austausch mit Menschen aus dem ganzen Alpenraum und mit unterschiedlichen Hintergründen haben.

 

Im Jahr 2050 sind die Alpen eine Region, die ...

Marc: ... gut an den Klimawandel angepasst ist.

Katharina: ... ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel ist. Eine Region, die ein Ort des Lebens und der Verbundenheit ist.

Die häufigste Farbe auf meiner idealen Karte der Alpen ist ...
Marc: ... blau.

Katharina: ... grün, aber am liebsten bunt.

 

Der schönste Ort in den Alpen ist...

Marc: ... in irgendeinem ihrer alten Dörfer.

Katharina: ... in einem sonnendurchfluteten Nadelbaumwald.

 

Es scheint, dass sie sich in der Anzahl der Wörter, die sie für eine Wortschlacht benötigen, deutlich unterscheiden!

Erfahren Sie hier mehr über das Programm des Schweizer Vorsitzes der Alpenkonvention und die Aktivitäten im Bereich der Raumplanung.

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies.