Arbeitsgruppe UNESCO Weltnaturerbe (2006-2014)

Vorsitz: Italien

 Die Arbeitsgruppe UNESCO Welterbe wurde durch die IX. Alpenkonferenz im Jahr 2006 eingerichtet und von der X. Alpenkonferenz 2009 verlängert, um potenzielle Alpenstandorte für die UNESCO Welterbeliste nach Themen zu gruppieren. Außerdem organisierte die Arbeitsgruppe regelmäßig thematische Workshops und Exkursionen zu Welterbestätten. Die Resultate beinhalten unter anderem die Entwicklung der Berichte “Alpenstätten und UNESCO Welterbe – Hintergrundstudie“.

Während der XIII. Alpenkonferenz 2014 wurde diese Arbeitsgruppe von der Arbeitsgruppe Nachhaltiger Tourismus abgelöst, deren Mandat bis 2019 lief.

Übersicht der Aktivitäten, Dokumente und Ergebnisse

Zurück zur Übersicht
Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.