Outdoor-Tourismus mit Fernsicht – zwischen Klimawandel, Nachhaltigkeitsanspruch und Krisenmanagement

Wie kann Outdoorsport zur treibenden Kraft für einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Tourismus im Alpenraum werden? Welchen Beitrag können Destinationen, Bevölkerung und Unternehmen leisten? Wie wird Covid-19 ihre zukünftige Entwicklung beeinflussen?

Diese Fragen werden bei der virtuellen Konferenz "Outdoor-Tourismus mit Fernsicht" von eingeladenen Expertinnen und Experten mit guten Beispielen und innovativen Ansätzen beantwortet. Dabei werden unter anderem die vier folgenden Themen fokussiert: 1) Outdoorsport in der Klima-, Umwelt- und Covid-19-Krise; 2) Kooperationen: Hand in Hand mit Weitblick; 3) Meine, Deine, Unsere Berge und Täler: Belastungsgrenzen und Lenkungsmaßnahmen als Instrument des Krisenmanagements; 4) Ein Plädoyer für nachhaltige Destinationsentwicklung im Alpenraum.

Die Tagung, die am 16. und 17. November über Zoom stattfindet, wird im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit von Allianz in den Alpen und CIPRA International organisiert.

Die Anmeldung ist bis zum 10. November 2020 möglich: https://form.typeform.com/to/athlwYnt  

Simultanübersetzung ins Deutsche, Französische, Italienische und Slowenische wird angeboten.

Das detaillierte Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: https://alpenallianz.org/de/aktuell/outdoortourismus-mit-fernsicht-zwischen-klimawandel-nachhaltigkeitsanspruch-und-neuen-trends?set_language=de

 

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies.