Die Rolle der Frauen in Bergregionen

Frauen aus Bergregionen der ganzen Welt trafen sich am 18. und 19. April in Alpbach um ihre Rolle und ihre Wünsche für zukünftigen gesellschaftlichen Wandel in Berggebieten zu diskutieren. Sei es im wirtschaftlichen, ökologischen oder sozialen Bereich oder seien es kulturelle Aspekte, stehen Frauen in den verschiedenen Berggebieten vor sehr unterschiedlichen Herausforderungen. Dennoch gibt es mindestens eine Gemeinsamkeit: sie streben eine Stärkung ihrer Rolle an. Einen Schritt in diese Richtung ist die Deklaration zur Rolle der Frauen in Bergregionen, die auf der Konferenz erstmalig vom Österreichischen Minister Andrä Rupprechter präsentiert worden ist. Wie die Vize-Generalsekretärin Marianna Elmi in ihrer Keynote-Präsentation unterstrich, trugen die unterschiedlichen Hintergründe der TeilnehmerInnen zu durchweg sehr interessanten Diskussionen während der zweit Tage bei. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Österreichischen Präsidentschaft der Alpenkonvention. 

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.