In Richtung „Erneuerbare Alpen“

Nach der Präsentation bei der Alpenkonferenz letzten Oktober wurde der Fortschrittsbericht zu den Aktivitäten der Vertragsparteien, der Beobachter und der verschiedenen Gremien der Alpenkonvention im Bericht Energieerzeugung, Verbrauch, Transfer und Governance seit 2015 nun mit Unterstützung der Schweizer Delegation veröffentlicht. Der Bericht gibt einen Überblick über den aktuellen politischen Rahmen und hebt die bedeutendsten neusten Initiativen im Bereich erneuerbare und kohlenstoffarme Energiesysteme hervor. Die Alpenländer können auf einen relativ hohen Anteil an Wasserkraft- und Biomasse als Energieversorgung aufbauen. Zusätzlich fördern sie Photovoltaikenergie. Allerdings ist die Energieproduktionsentwicklung durch die Flächenknappheit und die Anfälligkeit der Ökosysteme und Landschaften begrenzt: Gute Governance ist wichtig. 
Weitere Energieeinsparungen sind der Schlüssel zur Realisierung der Ziele –vor allem im Bausektor gibt es erhebliche Einsparungen. Diese Publikation zielt darauf ab zum alpenweiten Erfahrungsaustausch beizutragen. 

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.