Campill eingeweiht als 26. Bergsteigerdorf

 

Am 5. August wurde Campill (DE)/ Longiarù (IT) (Südtirol, Italien) als das 26. Bergsteigerdorf sowie als das erste Bergsteigerdorf in den Dolomiten eingeweiht. 

Das Dorf atmet traditionelle Gastronomie, Handwerkskunst und ladinische Kultur. Die Gemeinde Lungiarü und der Alpenverein verfolgen den Ansatz nachhaltigen Tourismus und das Leben dort offenzulegen und dadurch die Authentizität bestimmter Dörfer in der Alpenregion mehr wertzuschätzen. Durch das Konzept der Bergsteigerdörfer wird die Idee der Alpenkonvention in die Praxis übersetzt.
Der Festakt fand im Rahmen der „Roda dles Viles“ statt, darüber hinaus wurde auch 40 Jahre Naturpark Puez-Geisler gefeiert. Der Generalsekretär der Alpenkonvention, Markus Reiterer wünscht Lungiarü alles Gute als Bergsteigerdorf und dabei, eine treibende Kraft für weitere erfolgreiche Projekte inner- und außerhalb des Dorfes zu werden.
https://www.bergsteigerdoerfer.org/

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.