Antrittstreffen mit der österreichischen Ministerin

Am letzten Tag des Julis traf die Generalsekretärin der Alpenkonvention, Alenka Smerkolj die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Maria Patek in Wien (AT). Während des Treffens wurde das Thema der Rolle der Frauen in Bergregionen angesprochen. Laut den Frauen am Tisch verdient diese Thematik, basierend auf den Ergebnissen der Aktivitäten, die von der österreichischen Präsidentschaft der Alpenkonvention und dem Ständigen Sekretariat initiiert worden sind sowie den Aktionen, die seitdem stattgefunden haben, einen neuen Anstoß, um die Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam zu machen.

Frau Patek hatte die Gelegenheit, die Alpenkonvention gut kennenzulernen, da sie Vorsitzende der Arbeitsgruppe Naturgefahren (PLANALP) der Alpenkonvention gewesen ist.

Alenka Smerkolj und Marianna Elmi hatten außerdem ein produktives Arbeitstreffen mit Ewald Galle, dem österreichischen Focal Point, sowie Katharina Zwettler. Nach der österreichischen Präsidentschaft der Alpenkonvention (2016-2019) gab es viele Erfahrungen auszutauschen und noch mehr Ideen für zukünftige Projekte und Kooperationen zu diskutieren, um weiter zur Umsetzung des Mehrjährigen Arbeitsprogramms bis 2022 beizutragen.

#Besuche
Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.