Schlüsselbotschaften für ein verbessertes Management von Wasserressourcen

Diese Woche fand die Konferenz der EUSALP Aktionsgruppe (AG6) zum Thema integriertes und nachhaltiges Wassermanagement im Reader’s circle in Turin (IT) statt. Die Ziele der Konferenz waren die Präsentation der Ergebnisse, welche während der Arbeitsperiode 2016-2019 von der Subgruppe der AG6 zum Thema Wasser erreicht worden sind, sowie der Austausch zwischen lokalen und regionalen ExpertInnen und Stakeholdern.

Das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention präsentierte den makro-regionalen Hintergrund und die Arbeit der AG6. Andere Punkte auf der Tagesordnung beinhalteten die Sammlung von guten Praktiken und die Empfehlungen zu “Grünen Infrastruktur-Lösungen für ein integriertes und nachhaltiges Wassermanagement“ und der Bericht zu „Wassernachfrage- und Versorgungsmanagement im Fall von Dürren und/oder Bedarfsspitzen“. Beide Dokumente wurden in enger Zusammenarbeit mit der Plattform „Wassermanagement in den Alpen“ der Alpenkonvention entwickelt. Außerdem diente die Studie zum Thema Governance-Mechanismen im Bereich des Wassermanagement (veröffentlicht von der AG6) als Ausgangspunkt für Diskussionen zu möglichen Verbesserungen inklusive der Umsetzung von freiwilligen Governance-Instrumenten, wie zum Beispiel Flussverträge.

#EUSALP
Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.