EUSALP Jahresforum 2019: interessante Diskussionen und neue Inputs

Letzte Woche fand das EUSALP Jahresforum in Mailand (IT) statt. Eine Reihe an Veranstaltungen mit der aktiven Beteiligung der Alpenkonvention und der Aktionsgruppe 6 waren dabei vertreten.

Während der EUSALP-Generalversammlung betonte Generalsekretärin Alenka Smerkolj, dass mehr und nicht weniger Zusammenarbeit notwendig ist: "Nicht nur in institutioneller Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf die Bewältigung der großen und realen Herausforderungen, mit denen der Alpenraum derzeit konfrontiert ist - insbesondere Klimawandel und Nachhaltigkeit - müssen wir im Geiste der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Verständnisses arbeiten". In diesem Sinne bedankte sie sich bei der kommenden französischen EUSALP-Präsidentschaft, deren Motto "Förderung des ökologischen Übergangs im Alpenraum zur Bewältigung des Klimawandels" beide dieser Schlüsselthemen verbindet.

Während der AlpGov Abschlusskonferenz am 28. November 2019 hoben die Vorsitzenden der Aktionsgruppe 6 (AG 6) die Ergebnisse hervor, die von ihren drei Untergruppen seit 2016 erzielt worden sind. Diese Ergebnisse wurden auch während der Diskussion am runden Tisch zum Thema Naturschutz im Alpenraum erwähnt, bei der die drei Mitglieder der AG 6, Agostina Lavagnino (Lombardei), Francesca Teston (EURAC) und Elisabeth Sötz (WWF Österreich), anwesend waren und Projekte näher ausführten, die thematisch verwandt sind oder direkt aus der Arbeit der AG 6 stammten.

Am zweiten Tag des Jahresforums fand ein thematischer Workshop zum Thema "Klimakrise und ihre Auswirkungen auf die Wertschöpfungsketten von Wald und Holz" statt, der von der Projektgruppe multifunktionale Wälder und nachhaltige Nutzung von Holz (bestehend aus Mitgliedern der AG 2, 6, 7, 8 und 9) organisiert wurde. Der Workshop bot den Teilnehmenden die Möglichkeit, dieses breite Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und mit den spezifischen Schwerpunkten der verschiedenen Aktionsgruppen aktiv zu diskutieren.

Das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention und die AG 6 waren während des EUSALP Jahresforums jeweils mit einem Stand im sogenannten Netzwerkdorf vertreten. Dort präsentierten  sie neue Publikationen, allgemeine Informationen und interessante Ergebnisse.

#EUSALP
Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.