25. Sitzung des Überprüfungsausschusses

Während dem ersten Treffen des Überprüfungsausschusses der Alpenkonvention unter österreichischer Präsidentschaft am 9. und 10. März 2017 lag der Fokus auf der vertieften Prüfung des Themas „Flächensparende Bodennutzung”. Aufbauend auf den Erfahrungen aus der ersten vertieften Prüfung, die der Überprüfungsausschusses zum Thema Tourismus durchgeführt hatte, wurden schon zu diesem frühen Stadium des Prozesses Experten aus den Bereichen Raumplanung und Bodenschutz eingeladen. Dies erleichterte die Bestimmung der zu untersuchenden prioritären Themen sowie die Entwicklung eines Model-Sets aus Fragen, die den Vertragsparteien gestellt werden. Das von der Schweiz organisierte Treffen fand im Regierungssitz der regionalen Verwaltungsbehörde des Kantons St. Gallen statt. Teil der Sitzung war zudem eine Exkursion, bei der manche der Herausforderungen vor denen die Realisierung einer flächensparende Bodennutzung, insbesondere in grenzübergreifenden Gebiete wie dem Rheintal, steht veranschaulicht wurden.

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen möchten, akzeptieren Sie denn bitte die Verwendung von Cookies. Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.