Ad-hoc Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des zehnten Alpenzustandsberichtes

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Alpenkonvention den Alpenzustandsbericht (RSA), eine eingehende Analyse von Themen, die für die Alpen besonders relevant sind. Die Berichte sind das Ergebnis der kollektiven Arbeit eines internationalen Teams und behandeln ökologische, wirtschaftliche oder soziale Themen auf alpenweiter Ebene, ohne dabei die Situation in den einzelnen Alpenländern aus den Augen zu verlieren. Dieser Ansatz und das Fachwissen der Delegierten der Vertragsparteien und der Beobachter ermöglichen es, Wissenschaft und Politik miteinander zu verbinden, die Dynamik der Alpen zu erkennen und gemeinsame Empfehlungen oder Handlungsvorschläge zu unterbreiten. Zur Erfüllung dieser wichtigen und ambitionierten Aufgabe hat die XVII. Alpenkonferenz eine Ad-hoc-Arbeitsgruppe für den RSA 10 eingerichtet, die sich mit dem Thema Lebensqualität in den Alpen befasst.

Die Wahrnehmung der Lebensqualität wird von den territorialen Gegebenheiten sowie den individuellen und sozialen Erwartungen und Wünschen der Menschen, die an einem bestimmten Ort leben, beeinflusst. Sie umfasst gemeinsame Vorstellungen darüber, was wichtig ist, um das Leben in einem gemeinsamen Gebiet angenehmer, zugänglicher und weniger beschwerlich zu machen. Dieses Verständnis kann Politikerinnen und Politikern sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern dabei helfen, Strategien zu entwickeln und Synergien zu finden, um die Lebensqualität zu verbessern.

Aus diesem Grund hat der slowenische Vorsitz der Alpenkonvention beschlossen, dieses Thema erstmals ganzheitlich zu behandeln und den RSA 10 der Lebensqualität zu widmen. Der Bericht wird verschiedene Aspekte der Lebensqualität in verschiedenen Teilen des Alpenraums behandeln, um ein umfassendes Verständnis der aktuellen Situation zu ermöglichen. Darüber hinaus wird er Erkenntnisse für die Vorbereitung einer nachhaltigen Entwicklungspolitik liefern, die sich auf die Förderung des Wohlbefindens der Menschen konzentriert.

Kontakt: 
Tomaž Miklavčič, Ministerium für natürliche Ressourcen und Raumordnung
tomaz.miklavcic1@gov.si

 

Überblick über Aktivitäten, Dokumente und Ergebnisse 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Nachhaltige Entwicklungsziele

Ziel 3

Gesundheit und Wohlergehen

Ziel 11

Nachhaltige Städte und Gemeinden

Ziel 15

Leben an Land

Ziel 1

Keine Armut

Ziel 2

Kein Hunger

Ziel 4

Hochwertige Bildung

Ziel 5

Geschlechter- gleichstellung

Ziel 6

Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Ziel 7

Bezahlbare und saubere Energie

Ziel 8

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Ziel 9

Industrie, Innovation und Infrastruktur

Ziel 13

Maßnahmen zum Klimaschutz

Ziel 16

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Ziel 17

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.