Intranet 
SucheStartet die Suche

Auf dem Weg zur ersten Alpenbaukonferenz – Vertreter der Alpenstaaten starten Erfahrungsaustausch
Auf dem Weg zur ersten Alpenbaukonferenz – Vertreter der Alpenstaaten starten Erfahrungsaustausch
Am 23. und 24. Juli 2015 fand der Workshop „Erfahrungsaustausch der Alpenstaaten zu Niedrigstenergiegebäuden“ in Meran, Südtirol statt. Der Austausch wurde durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architektenkammer (ByAK) im Rahmen des deutschen Vorsitzes der Alpenkonvention organisiert.
Teilgenommen haben Delegationen der Vertragsstaaten Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich, Slowenien und der Schweiz sowie Vertreter des Ständigen Sekretariats der Alpenkonvention und der Beobachterorganisationen CIPRA und Club Arc Alpin.
Das Treffen bestätigte das generell große Interesse der Alpenländer an einem Erfahrungsaustausch zum nachhaltigen und energieeffizienten Bauen sowie an baukulturellen Themen. Im Fokus stehen dabei nicht nur Neubau-, sondern auch Modernisierungs- und Sanierungsprojekte und Lösungen für zukunftsfähige Quartiere.
Die Ergebnisse des zwei-tägigen Workshops leisten einen wichtigen Beitrag zur inhaltlichen Vorbereitung der für Frühjahr 2016 geplanten, ersten Alpenbaukonferenz.

Bild: © BMUB/ Hans-Dieter Hegner

<<