Intranet 
SucheStartet die Suche


 
 
ARBEITSGRUPPE NACHHALTIGER TOURISMUS 
Vorsitz: Italien
 
Die Bandbreite der Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Nachhaltiger Tourismus”, die bei der XIII Alpenkonferenz in Turin gegründet wurde, umfasst das breite Themenfeld des nachhaltigen Tourismus, welches ein Kernthema für die alpine Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt darstellt und speziell im Protokoll der Alpenkonvention zum Thema Tourismus behandelt wird.
 
Als Arbeitsbasis kann sich die Arbeitsgruppe „Nachhaltiger Tourismus“ auf eine Serie bedeutender Ergebnisse und Dokumente stützen, die bereits im Rahmen der Alpenkonvention produziert worden sind: der vierte Alpenzustandsbericht zum Thema nachhaltiger Tourismus, der Bericht der Task Force unter Italienischem Vorsitz während der Periode 2013-2014 zum Thema nachhaltiger Tourismus sowie das Mandat der Arbeitsgruppe UNESCO Welterbe und den Ergebnissen daraus aus den Jahren 2006-2014. 
 
Während des aktuellen Mandates konzentriert sich die Arbeitsgruppe „Nachhaltiger Tourismus“ auf zwei Kernthemen: 
auf die Stärkung eines grünen Alpentourismus, vor allem durch die Reduzierung der CO2-Emissionen im Tourismus und Identifizierungvon Strategienfür innovative Tourismusprodukte in alpinen Destinationen.

Die Vertragsparteien der Alpenkonvention delegieren Experten als Mitglieder der Arbeitsgruppen/Plattformen. Beobachter der Konvention können ebenfalls Repräsentanten nominieren.      
 
Liste der Mitglieder 
 
Ziele:
  • Wissen und Erfahrungen  u nachhaltigem Management von Destinationen, mit spezifischem Fokus auf der Reduktion von CO2 Emissionen, zu sammeln und auszutauschen.
  • Identifizierung der größten Herausforderungen sowie Zukunftsszenarien für alpine Destinationen um Strategien zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit und gleichzeitig ein nachhaltiges Management der alpinen Ressourcen und der Landschaft zu entwickeln.
  • Kooperation mit Stakeholdern in einem Netzwerk alpiner Tourismusdestinationen durch deren Einbindung in den Austausch von Informationen und guter Beispiele.
  • Untersuchung der Machbarkeit der Entwicklung eines Preises, oder einer ähnlichen Initiative, zur Anerkennung innovativer, nachhaltiger Initiativen alpiner Tourismusdestinationen.
Aktivitäten, Dokumente und Ergebnisse:

 Vergangene Aktivitäten, Dokumente und Ergebnisse  

Dokumente

 


<<