Intranet 
SucheStartet die Suche

Die französischen Alpen im Rampenlicht: 24. Memorial Danilo Re und mehr
Die französischen Alpen im Rampenlicht: 24. Memorial Danilo Re und mehr
Am vergangenen Wochenende nahm der Generalsekretär der Alpenkonvention, Botschafter Markus Reiterer, an der ALPARC-Generalversammlung und an einem Treffen der Espaces Valléens teil, an dem Berggemeinden aus den gesamten französischen Alpen teilnahmen. In Kombination mit den Sitzungen fand das 24. „Memorial Danilo Re“ statt. Jährlich versammeln sich rund 50 Teams von Schutzgebieten und Einrichtungen, die in engem Kontakt mit ihnen stehen und das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention nahm bereits zum dritten Mal mit einem Team teil. Die "Olympischen Spiele der Ranger" bestehend aus Skibergsteigen, Riesenslalom, Schießen und Langlaufen werden durch ein Kulturprogramm und ein Seminar zum Austausch über Themen, die für die Mitarbeiter der Parks relevant sind, ergänzt. Das diesjährige Thema war die Rolle der Schutzgebiete und ihrer Mitarbeiter bei der Sensibilisierung und Wiedereingliederung der Jugendlichen in die Bergwelt, in der die Mitarbeiter der Alpenkonvention einen Vortrag über die Projekte im Jugendbereich wie das Jugendparlament der Alpenkonvention oder den Young Academics Award hielten. Alle Veranstaltungen fanden im Naturschutzgebiet Contamines-Montjoie statt, das sein 40-jähriges Bestehen feierte!
Botschafter Markus Reiterer betonte die Bedeutung des gemeinsamen Ziels, das alle Teilnehmer aller Veranstaltungsteile vereint, zu einem intakten Alpenraum beizutragen, in dem Natur und Mensch nachhaltig und gut zusammenleben können. Es war eine beeindruckende Veranstaltung, die gezeigt hat, wie lebendig der Austausch zwischen den Schutzgebieten in den Alpen und darüber hinaus und damit die Umsetzung von Artikel 12 des Protokolls Naturschutz und Landschaftspflege ist!
Während seines Besuchs in den französischen Alpen traf sich Reiterer auch mit dem Vizepräsidenten der Region Provence-Alps-Côte d'Azur Chantal Eyméoud, um darüber zu diskutieren, wie man dringende Bergthemen voranbringen kann.

<<