Intranet 
SucheStartet die Suche

EUSALP – Aktionsgruppe 6

Die Alpenkonvention leitet, zusammen mit dem Land Kärnten die Aktionsgruppe 6 der EUSALP, die sich mit “Erhaltung und Inwertsetzung natürlicher Ressourcen, inklusive Wasser und kultureller Ressourcen“ befasst. Die Aktionsgruppe (AG) konzentriert ihre Tätigkeiten auf 3 Sub-Themen:

  • Raumentwicklung und Bodenschutz
  • zukunftsorientierte Land- und Forstwirtschaft (Naturschutz, sozioökonomische und kulturelle Aspekte)
  • integriertes, nachhaltiges Wassermanagement 
 
Aufgaben der Aktionsgruppen beinhalten:
  • Beteiligung einschlägiger Akteure identifizieren und erleichtern
  • Verfassen eines Arbeitsprogramms für die AG
  • Spezifische Kriterien für die Auswahl von Aktionen/Projekten innerhalb der AG entwickeln
  • Aktionen/Projekte zur Einbeziehung im EUSALP Aktionsplan identifizieren
  • Relevante Finanzierungsquellen für ausgewählte Aktionen/Projekte identifizieren und die Durchführung der Aktionen/Projekten verfolgen, inklusive Monitoring und Evaluierung der definierten Ziele und Indikatoren
  • Politische Diskussionen in der Makroregion in Bezug auf die Aktion 6 erleichtern und die Kommunikation und Sichtbarkeit der Aktion sicherstellen
  • Verbindungen zu anderen Aktionsgruppen suchen und mit ihnen zusammenarbeiten, um Kohärenz zu garantieren und Doppelarbeit an der Durchführung der Strategie zu vermeiden   
Geschäftsordnung der EUSALP Aktionsgruppen  
 
Mitglieder der EUSALP Aktionsgruppe 6 
   
Veranstaltungen der EUSALP Aktionsgruppe 6  
  
ALPGOV & EUSALP 
 
Alle Leiter der EUSALP Aktionsgruppen, inklusive das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention und das Land Kärnten, sind Projektpartner des AlpGov Projekts. Das Projekt, welches im Rahmen des Alpenraumprograms entwickelt wurde, zielt darauf ab, die Durchführung der EUSALP durch die Ausgestaltung von geeigneten Verwaltungsstrukturen und Mechanismen zu unterstützen.    



<<